Textversion
StartseiteDeutschlandÖsterreichSchweizHundeschulenTierkrankheitenLexikonFirmenverzeichnisServiceOnlineshop

Tierkrankheiten:

Fische

Hund

Kaninchen

Katze

Meerschweinchen & Hamster

Pferd

Ratten

Reptilien

Schweine

Wiederkäuer

Vögel

Ratten:

Augenentzündung

Bumblefoot

Durchfall

Fellrupfen

Hinterhandlähmung

Kastration

Mykoplasmose

Rötlicher Augenausfluss

Schiefkopfkrankheit

Tumore

Allgemein:

Startseite

Tierarztpraxis eintragen

Hundeschule eintragen

Unternehmen eintragen

my-Tierarzt | NEWS

Werbung

Kontakt

Impressum

Sitemap

Anders als bei anderen Haustieren kommt Durchfall bei Ratten eigentlich sehr selten vor. Wenn die Ratte aber Durchfall hat, sollte man schnell reagieren, da in diesem Falle viele Mineralien und Flüssigkeit verloren gehen. Besondere Vorsicht ist bei Trächtigen Ratten geboten, da Sie den Mineralienverlust bei Durchfall schlechter ertragen können. Oft reichen aber Hausmittel und es ist kein Gang zur Apotheke nötig.

Die Ursache:
Wenig beunruhigen ist, wenn die Ratte Durchfall durch Angst oder Stress bekommt [z.B. Transport zum Tierarzt]. Hier reguliert sich der Kot, wenn der Stress vorbei ist. Anlass zur Sorge besteht, wenn die Ratte Durchfall infolge einer Infektion bekommt. Auch Endoparasiten, eine falsche Ernährung und die Gabe eines Antibiotikums können zu Durchfall bei Ratten führen. Aber auch Wurmbefall kann zu Durchfall bei Ratten führen.

Die Symptom:
Der Kot ist breiig oder gar dünnflüssig. Unter Umständen kann der Kot über riechen.

Die Behandlung:
Die Darmflora des Tiers sollte wieder stabilisiert werden. Als erste Maßnahme bietet sich eine Futterumstellung an. Dabei helfen auch altbekannte Hausmittel, wie z.B. Zwieback, Haferflocken, Körner, Bananen und Salzstangen eignen sich. Natürlich alles in Maßen. Die Ratte sollte genügend Trinkwasser haben. Hier eignen sich auch verschiedene Teesorten [z.B. Kamillentee, Fencheltee verdünnter Schwarztee]. Ist der Durchfall innerhalb von 1-2 Tagen nicht abgeklungen, sollte man den Tierarzt aufsuchen. Dann sind neben den oben beschriebenen „Hausmittelchen“ auch Medikamente zu verabreichen.

Vorsicht!
Bei zu langem Warten kann Durchfall auch zum Tod führen. Ratten drohen auszutrocknen und der Verlust von Mineralien schwächt das Tier. Daher sollte nicht länger als 2 Tage mit einem Gang zum Tierarzt gewartet werden. Bei jungen Ratten, die noch nicht ausgewachsen sind, sollte man noch am Tag des Auftretens zum Tierarzt gehen. Wenn Verdacht besteht, dass der Durchfall von Wurmbefall herrührt, sollte man so schnell als möglich zum Tierarzt gehen. Manche Würmer sind auch auf Menschen übertragbar. Daher ist eine schnelle Abklärung für Tier und Mensch erforderlich!